Wir sind doch alle jeck!

 

Ich wette du hast eine Jahreszeit, die dir lieber ist als andere, oder? Dann hast du also eine Lieblingsjahreszeit. Für die meisten ist aber sicherlich ganz neu, dass es eigentlich fünf Jahreszeiten gibt – zumindest in Köln. Am vergangenen Mittwoch (11.11.) wurde der Beginn der alljährlichen „Fünften Jahreszeit“ gebührend gefeiert. Unzählige Menschen – darunter auch ich – feierten am 11.11. ab 11:11 Uhr den Kölner Karneval und eine neue Ära begann.

Halt…Stopp…Wir müssen einen Schritt zurück. So ziemlich jeder Kölner macht sich schon das ganze Jahr über Gedanken, was denn das diesjährige Kostüm sein soll. Eine Menge Karneval- bzw. Kostümshops bieten eine bunte Vielfalt an Möglichkeiten. Clowns, Löwen, Piraten, Indianer und warte…Minons stellen da natürlich nur die beliebtesten Kostüme dar. Und als was habe ich mich dieses Jahr verkleidet? Dreimal darfst du raten – Natürlich als Minion! 😀

Natürlich gibt es auch ein Bild davon, worauf man allerdings leider nicht das ganze Kostüm sieht. Ich hoffe, ihr könnt mir diesen furchtbaren Denkfehler verzeihen.

So sieht übrigens die Zülpicher Straße an Karneval aus:

IMAG1255 (2)

Ist das nicht der Wahnsinn? Die gesamte Straße ist am 11.11. jedes Jahr sprichwörtlicher voller verrückter und feierwütiger Karnevalisten (selbstverständlich auch alles weiträumig abgesperrt). Zum Kölner Karneval bewegen sich jedes Jahr auch die grausten Mäuse aus ihren Löchern heraus um mal richtig ordentlich im Kölner Stil zu feiern. Doch mit Karneval hat das was auf der Zülpicher Straße jedes Jahr, zur selben Zeit geschieht nicht viel zu tun. Vielmehr findet man dort Studenten die ordentlich „auf den Putz hauen“ – ist ja auch voll in Ordnung und es gibt sicherlich einiges zu feiern, doch die eigentliche Festivität spielt sich auf dem Heumarkt ab. Dort gibt es tolle Karnevals-Musik und eine hammermäßige Atmosphäre.

Irgendwie haben wir es jedenfalls geschafft, noch am Nachmittag auf den Heumarkt zu kommen und stellt euch vor: Wir konnten sogar einen Stehkreis bilden! 😮 Das ganze wird selbstverständlich immer vom WDR übertragen, doch meine Fotos sind sicherlich auch ganz schön und können in euch hoffentlich auch ein wenig Stimmung erzeugen…

Insgesamt hatte ich einen wirklich tollen Tag und freue mich schon riesig auf die Fortführung der Festivitäten im Februar 2016, allerdings werde ich mich dann direkt zum Heumarkt begeben. Dort ist letztlich doch eine bessere Stimmung. 🙂

Ich wünsche euch allen ein schönes, erholsames Wochenende und sende euch liebe Grüße aus dem RE Richtung Heimat,
Üwen

Schreibe einen Kommentar

*