Weihnachtszeit, Weihnachtszeit…

…nun ist sie vorbei…

 

Heute komme ich endlich dazu, mal wieder einen Blogbeitrag zu schreiben und wovon wird der wohl handeln? Natürlich von unserem Weihnachtsfest – zumindest in Teilen (ist ja auch ziemlich naheliegend). 🙂

Weihnachten habe ich natürlich gemeinsam mit meiner Familie in der Heimat verbracht. Üblicherweise gibt es bei den Portugiesen am Heiligabend richtig leckeres Essen, so war es auch bei uns. Zu Heiligabend machte meine Mama Ente mit Kartoffelpüree und Rotkohl. Alternativ gab es für die Nicht-Kartoffelpüree-Liebhaber, sowie mich Reis dazu. Ich möchte nur so viel sagen: Es war köstlich…und ich habe definitiv zu viel gegessen. 😀

Da meine Mama sich schon um das Essen gekümmert hat, befasste ich mich mit der Tischdeko und dem Eindecken. Ich entschied mich für eine rot-weiße, aber dennoch schlichte Gestaltung. Wie das aussah kannst du hier sehen:

Aber auch in anderen Räumen gibt es bei uns zur Weihnachtszeit immer wieder Dekoelemente und weihnachtliche Akzente – Natürlich durfte auch ein Christbaum nicht fehlen. Schaut selbst:

Der zweite Weihnachtstag ist bei uns immer etwas besonders, da mein Opa an diesem Tag Geburtstag hat. In diesem Jahr haben wir richtig groß gefeiert mit allen Kindern (also meinen Tanten und Onkels) und allen Enkelkindern. Zur Feier des Tages habe ich mir überlegt Brownies zu backen und die sahen nicht nur gut aus, sondern haben auch geschmeckt (zumindest das zweite Blech, da wurde mein Rezept noch ein wenig modifiziert). Das Rezept habe ich jedenfalls auch hier im Blog eingestellt. Du findest es hier: Schokoladige Brownies mit Walnüssen – Vielleicht probierst du es auch einfach mal aus. 😉

 

Abschließend ist noch zu sagen, dass ich die Weihnachtszeit total schön finde. Da ist alles gleich viel harmonischer. 🙂

Ich hoffe, dass auch du ein paar schöne Weinachtstage hattest und werde die restliche Zeit bis zum Semesterbeginn noch in meiner Heimat genießen.

 

Liebe Grüße aus dem Sauerland,

Üwen

Schreibe einen Kommentar

*