Direkt zum Rezept

Hallo,

da bin ich wieder. Die Woche ging ganz schön schnell rum und ich habe mich riesig gefreut, dass mein letzter Beitrag mit dem Rezept für mein leckeres Schoko-Bananen-Brot so gut angekommen ist.

Deshalb habe ich mir für diese Woche ein neues Rezept überlegt, dass ihr ganz unten nach meinem Zitat der Woche findet. 🙂

Mein heutiges Zitat:

Allem kann ich widerstehen, nur der Versuchung nicht.
(Oscar Wilde)

Mir geht es jedenfalls genauso. Ich liebe es zu backen und zu kochen, aber besonders gerne mag ich Süßes – Denn das macht ja bekanntlich auch glücklich. 😉

Lange Rede, kurzer Sinn. Hier kommt mein Rezept für Apfel-Zimt-Schnecken aus Blätterteig. Bitte achtet drauf, dass ihr die Form sehr gut einfettet oder macht die Schnecken zum backen in Muffin-Förmchen.

Apfel-Zimt-Schnecken aus Blätterteig
Vorbereitungszeit
10 Min.
Zubereitungszeit
20 Min.
Arbeitszeit
30 Min.
 

Dieses Rezept ist ideal für den Herbst oder Winter. Da ich die Kombination von Apfel und Zimt aber besonders liebe, fällt es mir auch nicht schwer, diese wunderbaren Schnecken das ganze Jahr über zu machen. Mein Rezept eignet sich besonders gut, wenn es mal schnell gehen muss. 

Gericht: Dessert
Keywords: apfel-zimt, apfel-zimt-schnecken, backen, blätterteig, schnecken, zimt
Portionen: 12 Schnecken
Autor: Üwen
Zutaten
  • 1 Packet Blätterteig
  • 1 Esslöffel Butter
  • 2 1/2 Esslöffel Zucker
  • 1 Esslöffel Zimt
  • 1 kleiner sauerer Apfel
Anleitungen
  1. Ofen auf 200 Grad vorheizen.

  2. Blätterteig mit 1 EL geschmolzener Butter bestreichen. Zimt und Zucker vermischen und auf dem Blätterteig schön verteilen.

  3. Apfel waschen, vierteln und entkernen. In kleine Würfel schneiden und auf dem Blätterteig verteilen. Vom langen Ende her aufrollen und in 12 gleichgroße Schnecken schneiden.

  4. Eine Muffinform mit ausreichend Butter fetten oder Muffin-Formen einlegen. In jede Form eine Schnecke legen. 20 Minuten backen, bis die Oberseite schön gebräunt und knusprig ist. Kurz abkühlen lassen und genießen.

Anmerkungen

Ich habe das Rezept mit gekauftem Blätterteig aus dem Supermarkt gemacht. Wer mag kann natürlich auch gerne selber Blätterteig machen. Das ist auch gar nicht so aufwendig. Dazu werde ich zeitnah auch ein Rezept hier auf meinem Blog einstellen. 🙂 

Viel Spaß beim ausprobieren und lasst mir gerne einen Kommentar da, wenn es euch geschmeckt hat, oder wenn ihr einen Verbesserungsvorschlag habt. 😉

Liebe Grüße,
Euer Üwen